Westernpferde und die passende Ausstattung - schick und robust

20.02.2016 10:09
Westernpferde und die passende Ausstattung - schick und robust
Der Westernreitsport unterscheidet sich in einigen Dingen von der englischen, bzw. klassischen Reitweise. Das fängt bei der Ausbildung und Hilfengebung an und hört bei der Ausstattung des Westernpferdes auf. Westernpferde werden mit weniger Leder am Kopf geritten, auf Sperriemen und Hilfszügel wird in der Regel ganz verzichtet. Weiterhin bietet ein Westernsattel eine bequeme und größere Sitzfläche als ein Englischer Sattel. Haben Sie sich für ein Pferd und für den Western-Reitsport entschieden, können Sie den benötigten Pferdebedarf online kaufen.

Eine Klassifizierung von Westernpferden gibt es im Allgemeinen nicht. Zwar werden nach wie vor spezielle Rassen für den Einsatz als Westernpferd gezüchtet, jedoch können Sie grundsätzlich mit jedem Pferd gewisse Grundlektionen erlernen. Das Westernreiten ist eine Arbeitsreitweise, und die damaligen Cowboys hatten weder Zeit noch eine Hand frei, auf eine besonders elegante Haltung des Pferdes beim Reiten zu achten. Im Gegenzug dafür müssen Westernpferde mitdenken und dürfen im Grunde selbstständig bleiben. Allerdings wächst die Gemeinde der Westernreiter mitunter auch immer mehr zu Show- und Turnierreitern an. Im Pferdebedarf kaufen Sie passendes Zubehör wie Chaps, Hüte oder Blusen. Hier paaren sich stilvolle Outfits mit gut trainierten Westernpferden in unterschiedlichen Prüfungen. Oft werden Einohrzäume verwendet, schlicht, oder auch mit Verzierungen aus Sterlingsilber oder Rohhaut. Kleidung und Westernsattel inkl. Sattelpad werden oft farblich miteinander kombiniert, sodass ein stimmiges Bild entsteht. Mögen Sie lieber ein schlichtes Outfit oder lieben Sie es etwas Pompöser? Die Grundausstattung des Pferdebedarfs kaufen Sie am besten komplett zusammen.

Gebisslose Zäume werden bei gut ausgebildeten Westernpferden gerne verwendet. Dies ermöglicht feinstes Reiten und Neck Reining, das steuern des Pferdes mit an den Hals angelegtem Zügel. Westernzügel sind offen, d. h. sie bestehen aus zwei Einzelzügeln. Auch hier finden Sie vom einfachen Lederzügel bis hin zum punzierten, oder mit Rohhaut verzierten Zügel viele Varianten. Verschiedene Zäume, einfach oder verziert, können Sie im Pferdebedarf kaufen.

Auch für kleinere Pferde gibt es im Pferdebedarf entsprechende Sättel und passendes Zubehör. Für den Winter schickt sich eine weiche und warme Lammfellauflage für Ihren Westernsattel. Auch für kleinere Ponyköpfe bieten sich Halfter im Westernstyle an und verschiedene Varianten können Sie im Pferdebedarf kaufen.

Ist Ihr Pferd schon weiter ausgebildet und lässt sich einhändig reiten, können Sie von der einfachen Wassertrense auf ein Stangengebiss wechseln. Lassen Sie sich diesbezüglich beraten. Achten Sie auf jeden Fall auf die Breite des Gebisses, damit es nicht an den Seiten des Pferdemauls scheuert oder drückt. Sie können hier für Ihr Pferd den kompletten Pferdebedarf kaufen. Ebenfalls zählen Pferdedecken zur Grundausstattung, selbst wenn sie ein Robustpferd beszitzen. Haben Sie es geritten, und ist es dabei ins schwitzen gekommen, können Sie bei entsprechender Witterung eine Abschwitzdecke verwenden,um Erkältungen oder gar Verspannungen vorzubeugen. Verschiedene Decken für vielfältige Zweckekönnen Sie im Pferdebedarf kaufen.

Achten Sie immer auf Qualität des verwendeten Ledermaterials. Es sollte geschmeidig und weich und nicht eingerissen sein, oder kantige Innenflächen haben, um Scheuerstellen zu vermeiden, die natürlich auch die Mitarbeit und Zufriedenheit Ihres Pferdes beeinflussen. Ein gut sitzendes Kopfstück und ein perfekt angepasster Sattel ermöglichen Pferdegerechtes Reiten. Artgerechte und qualitativ hochwertige Artikel aus dem Bereich Western-Reitsport können Sie im Pferdebedarf kaufen.

Weiterhin empfielt es sich beim Verladen oder auch beim Verladetraining Transportgamaschen zu verwenden, um die Beine Ihres Pferdes zu schützen. Zubehör und viele Helferlein können Sie ebenfalls im Pferdebedarf kaufen.

Westernreiter legen in der Regel viel Wert auf eine gute Ausbildung am Boden. Einen Kappzaum benötigen sie hierfür grundsätzlich nicht. Viele Pferde werden nur mit einem stabilen Halfter longiert oder es wird mit einem Arbeitsseil gearbeitet. Auch dieses Zubehör konnen Sie im Pferdebedarf kaufen.

Kommentar eingeben